Am 18.4.2018 war es nach einer Vorlaufzeit von einem Jahr endlich soweit:
an sieben Stellen wurden in der Dingdener Heide Schilder zum Schutz
von wandernden Amphibien aufgestellt.

Die NABU-Ortsgruppe Hamminkeln hatte vor einem Jahr bei der Stadt
Hamminkeln angeregt, bestimmte Straßen in der Dingdener Heide
temporär für den motorisierten Verkehr zu sperren.
So sollten Kröten, Frösche und Molche gefahrloser zu ihren Laichgewässern
und wieder zurück kommen können.

Nach einer Verkehrszählung im vergangenen Jahr wurde das Vorhaben nun
vom Bauhof in die Tat umgesetzt.

Schilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

links: Thomas Becker von der Ortsgruppe
Mitte: Wifried Hemsteg
rechts: Dirk Schneider

 

 

Das Durchfahrtverbot gilt von Februar bis Juli in der Zeit von 19 bis 6 Uhr
für alle motorisierten Fahrzeuge (Anlieger ausgenommen).

Schilder

 

Lageplan

Lageplan der gesperrten Straßen

Hier geht's zum ensprechenden Artikel in der NRZ zu dieser Aktion.
Anmerkung: Schaufelfußkröten gibt's hier natürlich nicht. Wie der Journalist darauf gekommen ist,
bleibt sein Geheimnis.

Ein Klick auf die Bilder liefert eine vergrößerte Ansicht

 ©  2019 NABU Hamminkeln